Programm Heuschreckentagung, 19. Oktober 2013

#1
Liebe Heuschreckenfreunde

nun steht das Programm für die Heuschreckentagung vom Samstag, 19. Oktober 2013, am Naturhistorischen Museum Bern. Das Programm ist dieses Jahr besonders reichhaltig und enthält Beiträge aus verschiedenen Bereichen der Heuschreckenforschung. Die Tagung ist gratis und eine Anmeldung nicht erforderlich.

Nun freuen wir uns darauf, Sie zahlreich in Bern begrüssen zu dürfen und verbleiben
mit herzlichen Grüssen
Hannes Baur & Philippe Thorens

Programm Heuschreckentagung
Samstag, 19. Oktober 2013
Naturhistorisches Museum der Burgergemeinde Bern (Anfahrtsplan)

ab 9.15 Ungezwungenes Treffen mit Kaffee und Gipfeli
10.20 Begrüssung

10.30 Michele Abderhalden, Grégoire Meier, Patrick Scimè, Patrick Kistler, Museo di storia naturale, Lugano
Prima segnalazione di Dolichopoda geniculata (O.G. Costa, 1836) in Svizzera
(Orthoptera, Raphidophoridae)
10.50 René Güttinger, Nesslau
Skurrile Schönheit – Troglophilus neglectus durch Zufall entdeckt
11.10 Jean-Yves Humbert, Universität Bern
Effets des processus de récolte des prairies sur les orthoptères
11.35 Christian Monnerat, CSCF, Thomas Walter, Agroscope Reckenholz, Yves Gonseth, CSCF
Test d’une méthode pour le Monitoring des Orthoptères dans les objets de l’inventaire fédéral des prairies et pâturages secs (PPS)

12.00 Mittagessen beim Wasserfall im Naturhistorischen Museum

13.45 Christian Monnerat, CSCF
Nouvelles du CSCF
14.00 Florin Rutschmann, Nussbaumen b. Baden
Observado.org – Beobachtungen weltweit erfassen und verwalten
14.15 Irene Keller, Universität Bern
Grosse genetische Unterschiede zwischen Populationen der Gebirgsschrecke Podisma pedestris in den Alpes Maritimes
14.30 Dieter Thommen, Laufen
Wie überlebt Myrmeleotettix maculatus auf 2800m – Beobachtungen am Gornergrat/Zermatt

14.50 Pause mit Kaffee und Kuchen

15.30 Stève Breitenmoser, Bougy-Villars
Le Grillon bordelais (Eumodicogryllus bordigalensis [Latreille, 1804]) dans le vignoble vaudois
15.45 Laurent Juillerat, Neuchâtel
Ephippiger diurnus dans la région de La Sarraz
16.00 Bruno Keist, Ebnat-Kappel
Ein überraschender Lebensraum von Barbitistes serricauda
16.15 Stefan Plüss, Volketswil
Heuschreckenbilder von der Griechenlandreise 2013

16.30 Ende der Tagung, Varia
Hannes Baur
Naturhistorisches Museum Bern
Abteilung Wirbellose Tiere
Bernastrasse 15
3005 Bern, Schweiz
hannes.baur@nmbe.ch
+41 31 350 72 64