Bitte um Exkursionstipps Raum Guben

#1
Hallo Berlin-Brandenburg Forum,

ich bin ein hobbymäßiger Heuschreckengucker aus dem Schwarzwald und bin nächste Woche für einige Tage mit dem Fahrrad entlang der Neiße unterwegs, mit Abschluss in Guben (Lieberose!). Kann mir vielleicht jemand einen Tipp für eine gute Stelle für Heuschrecken nennen? Keine Bange, ich werde keine mitnehmen, nadeln, oder sonst irgendwas in der Art – nur beobachten und möglichst fotografieren. Meine Beobachtungen kann ich danach sehr gerne mitteilen, posten etc.

Für Tipps wäre ich Euch dankbar! Gerne auch direkt an meine Mail-Adresse schroeder-esch@web.de.

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße
Sebastian

Re: Bitte um Exkursionstipps Raum Guben

#2
Hallo Sebastian,

bist Du denn an bestimmten Arten interessiert? Zu der Zeit ist sicherlich die Reicherskreuzer Heide interessant mit Caliptamus italicus, Metrioptera brachyptera, Oedipoda caerulescens und Sphingonotus caerulans. Da wo sich lichte Birkenwäldchen angesiedelt haben auch Chorthippus vagans. Viele der oben genannten Arten kann man aber auch unterwegs auf Stromtrassen schon finden. Ich glaube insgesamt dürfte die Pracht der Heideblüte faszinierender sein.

Ich wünsche Dir viel Spass mitten im Wolfsrevier und berichte danach mal

Gruß
Sebastian
Heuschrecken und mehr gibt es auf: http://www.sczepanski-naturfotografie.de

Re: Bitte um Exkursionstipps Raum Guben

#3
Hallo Sebastian (!),

vielen Dank für Deine informativen Tipps! Von den Arten, die Du nennst, interessieren mich insbesondere C. italicus und S. caerulans. Die anderen kenne ich schon ganz gut von Schwarzwald und Oberrhein. Ch. vagans hatte ich übrigens auch gestern schon an meinem ersten Tag im Raum Görlitz, syntop mit Ch. biguttulus, Ch. brunneus und Ch. dorsatus, ganz normal am Wegrand mit etwas Sand und schütterem Bewuchs.
Noch eine Frage: Kommt hier schon Tettigonia caudata vor?

Ich werde berichten!

Gruß
Sebastian

Re: Bitte um Exkursionstipps Raum Guben

#4
Hallo,

die Verbindung zwischen Pinnow und Reichskreuz ist eine offiziell befahrbare Straße. Links und Rechts davon kann man problemlos Calliptamus finden. In der Gegend oftmals aber auch schon auf Stromtrassen mit Heidebewuchs.
Sphingonotus kannst Du da sicherlich auch finden, aber da könnten viele Stellen schon etwas suboptimal sein vom Bewuchs. Je sandiger, desto bessere Chancen. Vieleicht kommst Du unterwegs auch an einem Tagebau vorbei.

Tettigonia caudata ist eher in der Uckermark zu erwarten. Ich glaube da unten gibt es auch ein paar Nachweise, aber die sind wohl schon ein paar Jahre her.

Gruß
Sebastian
Heuschrecken und mehr gibt es auf: http://www.sczepanski-naturfotografie.de
cron