Schwertschrecke Rhoneknick

#1
Hallo zusammen
Ich habe im Rhoneknick einige langflüglige Schwertschrecken gefunden, darunter sass dieses Tier, welches eine deutlich andere Kopfform aufweist (Kopfplatte ausgebuchtet und nicht braun). Handelt es sich hier ebenfalls um eine langflüglige Schwertschrecke?

liebe Grüsse und danke im Vorraus
Josua
DSC_0255.jpg

Re: Schwertschrecke Rhoneknick

#2
Servus Josua

Was meinst du mit Kopfplatte ausgebuchtet?

Aus der Perspektive ist die Kopfform schlecht ersichtlich, aber das sieht nach einer Larve der Schiefkopfschrecke (Ruspolia nitidula) aus. Bei der Grösse des Legebohrers müsste die Langflügligen Schwertschrecke (Conocephalus fuscus) ausgewachsen sein, ich sehe aber keine Flügel. Und der braune Rücken müsste vorhanden sein.

LG
Florin
Get the Orthoptera-App! Die Heuschrecken-Bestimmungs-App für iOS und Android.
Hilf mit bei der Erhebung von Verbreitungsdaten - sicher bestimmte Tiere bitte bei Observation.org melden - danke!

Re: Schwertschrecke Rhoneknick

#3
Lieber Florin
Recht herzlichen Dank für deine Bestimmungshilfen, bin wirklich sehr froh darüber. Dummerweise habe ich beim Tier die anderen Fotos gelöscht, da sie etwas unscharft waren. Was diese Langfühlerschrecke anbelangt. Die Kopfplatte zwischen den Augen bildet eine art Grube/Vertiefung, so dass die Augen froschartig aufgesetzt wirken. Dies haben weder die grossen Schiefkopfschrecken noch die Schwertschrecken, welche ich sonst gefunden hab. Für die grosse Schiefkopfschrecke spricht tatsächlich, dass der obere Kopfbereich grün ist, allerdings fehlt mir hier der spitze Kopfgipfel. Auch der Fühleransatz scheint mir irgendwie anders zu sein. Bei Noville fand ich ebenfalls eine Schwertschreckennymphe (zumindest war ich mir nach anfänglicher Unsicherheit bezüglich des Legebohrers nach Vergleich mit anderen Nymphen u. a. anhand der Färbung bisher sicher, dass es das ist), welche einen enorm langen und nicht nach oben gebogenen Legebohrer aufwies, hab ich mich bei dem Tier ebenfalls verhauen?
DSC_0810.jpg
liebe Grüsse
Josua

Re: Schwertschrecke Rhoneknick

#4
Hallo Josua

Das zweite ist auf jeden Fall eine Larve der Langflügligen Schwertschrecke. Das erste Foto habe ich mir nochmals angeschaut und muss mich korrigieren. Es ist auch eine Langflügelige Schwerschrecke. Den Kopfgipfel habe ich mir aus dieser Perspektive noch nie richtig zu Gemüte geführt. Die Färbung am Bauch und die Farbe der Legeröhre sprechen jedoch deutlich für Conocephalus fuscus.

Was mit dem Kopfgipfel los ist, kann ich nicht genau sagen, für mich wirkt er wie durch die Perspektive etwas verzerrt.

LG
Florin
Get the Orthoptera-App! Die Heuschrecken-Bestimmungs-App für iOS und Android.
Hilf mit bei der Erhebung von Verbreitungsdaten - sicher bestimmte Tiere bitte bei Observation.org melden - danke!
cron