Seite 1 von 1

Saga pedo in Chur!!

Verfasst: 11. September 2018 16:01
von Roman_Dirnberger
Hallo liebe ForumerInnen!

Was war das vorgestern doch für ein unvergesslicher Tag! Bei schönstem Wetter unternahm ich eine Heuschreckenexkursion an den Calandafuss bei Chur, das Hauptziel: natürlich Saga pedo. Am Abend waren es dann über 20 Heuschreckenarten (die eine oder andere werde ich auch noch im Bestimmungsforum anfragen), darunter zu meiner riesigen Freude auch die Sägeschrecke. Aber nicht nur eine - nein -, drei Stück! Die dritte gefunden nach einer Suchzeit von insgesamt nur etwa einer Stunde. Einfach grosses Glück oder ein besonders gutes Jahr für diese vom Aussterben bedrohte Art? Alle drei Exemplare waren übrigens deutlich kleiner als jenes, welches ich diesen Sommer im Unterwallis fand. Ich bin mir nicht sicher, ob es noch Larven gewesen sein könnten (um diese Jahreszeit?), mit Legeröhre, aber ohne Fühler massen sie „nur“ etwa 8 cm. Das Abdomen war auch nicht prall mit Eiern gefüllt. Sehr wahrscheinlich stelle ich in ein paar Tagen aber noch Bilder ein, vielleicht kann dann jemand etwas dazu sagen.
Meine zweite Zielart Antaxius pedestris war übrigens nicht aufzufinden.

Viele Grüsse!
Roman

Re: Saga pedo in Chur!!

Verfasst: 11. September 2018 21:07
von Florin Rutschmann
Hallo Roman

Interessante Beobachtung, bin auf deine Bilder gespannt! Soweit ich gehört habe, war es keine gutes Saga pedo-Jahr im Wallis. Dass du drei Stück gefunden hast, ist schon eher aussergewöhnlich.

In Griechenland habe ich auch schon Saga-Individuen gefunden, die eine Art Zwergwuchs aufwiesen. Sie waren viel kleiner als üblich, aber es war alles dran, die Tiere waren ausgewachsen.

Herzliche Grüsse
Florin

Re: Saga pedo in Chur!!

Verfasst: 13. September 2018 09:42
von Roman_Dirnberger
Hallo Florin!

Vielen Dank für Deine Antwort!

Ob es im Wallis ein gutes Saga-Jahr war (ist) oder nicht, kann ich nicht beurteilen, ich habe meine gefunden. :D Mein Onkel hat mir mitgeteilt, dass er vor wenigen Wochen in den Follatères bei Martigny VS ein Tier gesichtet habe.

Ob Zwergwuchs oder nicht wird sich dann ja wahrscheinlich entscheiden, sobald ich die Fotos hier eingestellt habe. ;) Auf jeden Fall scheint dies interessant! Von gewissen Schmetterlingsarten kenne ich Zwergwuchs schon.

VG, Roman

Re: Saga pedo in Chur!!

Verfasst: 16. September 2018 20:32
von Roman_Dirnberger
Lieber Florin, liebe ForumerInnen!

Wie versprochen, hier die Fotos! Mittlerweile glaube ich stark an verkleinerte adulte Tiere, denn vom Aussehen her sind diese Exemplare ziemlich identisch mit den zwei grösseren Tier, die ich im Unterwallis beobachten durfte. Zurücknehmen muss ich meine Aussage, das Abdomen der Tiere sei nicht gebläht gewesen. Wie man auf den Fotos gut erkennen kann, ist dies nämlich der Fall. Ich weiss auch nicht, wie ich damals auf diesen Quatsch kam... ;)
Das erste Foto zeigt einen Grössenvergleich mit dem Stiel meines Netzes, der einen Durchmesser von 2,5 cm hat.

VG, Roman
P1130760_1.JPG
P1130764_1.JPG
P1130768_1.JPG

Re: Saga pedo in Chur!!

Verfasst: 17. September 2018 22:44
von Florin Rutschmann
Hallo Roman

Wow, das ist tatsächlich ein kleines Tierchen! Neben der Grösse ist vor allem der deutlich gebogene Legebohrer interessant - daraus könnte man direk eine neue Art konstruieren :shock:

Grosse Sägeschrecke (Saga pedo)

Herzliche Grüsse
Florin

Re: Saga pedo in Chur!!

Verfasst: 18. September 2018 09:39
von Roman_Dirnberger
Hallo Florin!

Dass mein Fund noch in einer anderen Hinsicht interessant ist, überrascht mich. Aber danke für den Hinweis!

VG, Roman

Re: Saga pedo in Chur!!

Verfasst: 18. September 2018 20:45
von Florin Rutschmann
Hallo Roman

E ist auf jeden Fall ein ausgewachsenes Tier. In einem anderen Beitrag hattest du ja noch den Verdacht geäussert, dass es sich vielleicht um eine Larve handeln könnte.

Beste Grüsse
Florin

Re: Saga pedo in Chur!!

Verfasst: 18. September 2018 20:53
von Roman_Dirnberger
Hallo Florin!

Danke für die endgültige Bestätigung! Mittlerweile habe ich dies stark angenommen.

Schönen Abend!

VG, Roman