Seite 1 von 1

Madeira - Bitte um Bestätigungen und Hilfe

Verfasst: 13. August 2019 01:16
von UrsulaR
Liebe alle
Ich bin dabei, meine Sommerferien von letztem Jahr (Juni 2018) auf Madeira aufzuarbeiten. Da nur eine beschränkte Auswahl an Arten vorkommt, konnte ich einiges bestimmen. Bei folgenden Fotos bin ich aber unsicher und wäre ich froh um Bestätigung oder Korrektur:

1. Aiolopus strepens?
Bild
.

2. Calliptamus madeirae?
Bild
.


3. Sphingonotus rubescens?
Bild
.


4. Sind das Larven von Sphingonotus rubescens?
Bild
Bild
Bild
.


Bei den folgenden Bildern war und bin ich aufgeschmissen. Teilweise auch, weil ich nicht zu allen der möglichen Arten Bilder oder Beschreibungen finde.

5. Ein hübscher Kerl, aber was ist er? Zu kurze Flügel und nicht die typische Cerci-Form für Antaxius spinibrachius. Zu Platycleis barretoi finde ich keine Bilder, nahe verwandte Arten sind aber langflügelig. Oder ist es am Ende noch eine Larve und einfach ein Decitcus albifrons? Solche (adulte) hatte es viele.
Bild
.

6. Und diese hübsche Larve hier, so zart und gepunktet?
Bild
.

7. Hier habe ich wirklich keine Ahnung. Eine so ungemusterte Kurzfühlerschrecke fand ich auf meiner Artenliste nicht.
Bild
.

Es wäre toll, wenn mir da jemand auf die Sprünge helfen könnte.
Liebe Grüsse
Ursula

Re: Madeira - Bitte um Bestätigungen und Hilfe

Verfasst: 13. August 2019 07:55
von Werner Reitmeier
Hallo Ursula,

Madeira ist zwar nicht mein "Spezialgebiet", aber die Artenanzahl dort ist m. W. relativ begrenzt und so kommen nur einige Arten in Frage, welches Deine Anfrage erleichtert:

1: stimmt
2: stimmt
3: stimmt
4: soweit ich sehe auch, die Bilder sind leider sehr klein
5: Decticus albifrons, Weibchen-Larve
6: Phaneroptera spec., Weibchen Larve (es gibt dort nana bzw. sparsa - wurden zwar irgendwann synonymisiert, aber bin da jetzt nicht am letzten Stand...)
7: Aiolopus thalassinus

LG

Werner

Re: Madeira - Bitte um Bestätigungen und Hilfe

Verfasst: 13. August 2019 13:10
von UrsulaR
Herzlichen Dank Werner!

Bei den bestätigten Fällen freue ich mich, das hinbekommen zu haben. Ich habe häufig noch keinen Durchblick, in welche Subfamilie, geschweige denn Gattung, eine Schrecke gehören könnte, und muss daher immer umfassend vergleichen. So bin ich auch erst beim Einstellen der Bilder auf die Idee gekommen, dass 5. ja eine Larve sein könnte. Er hatte damals im Feld so "fertig" und ausgewachsen gewirkt, und die Sache mit den umgestülpten Hinterflügeln in den letzten Larvenstadien habe ich erst kürzlich zum ersten Mal gelesen. Auf die Phaneroptera-Larve bei 6. hätte ich wirklich auch selber kommen können, ich habe ja gerade letztes Wochenende eine Phaneroptera falcata-Larve im praktisch gleichen Entwicklungsstadium gesehen und nach anfänglicher Irritation bestimmt. Nun ja, Übung macht den Meister.

Bei 4. steht ein gescheiterter Versuch, nach Upgrade und Update meines Computers weiterhin Fotos vernünftig zurechtzuschneiden, hinter den teilweise kleinen Bildern. Ich werde sie bei Gelegenheit ersetzen (Edit: erledigt). Der Standort war aber so voller adulter Sphingonotus rubescens, dass mich alles andere erstaunen würde, zumal der Möglichkeiten ja nicht viele sind.

Also, danke nochmals. Madeira ist übrigens nicht gerade ein Heurschrecken-Paradies, aber landschaftlich unglaublich schön. Vor allem, wenn man sich im touristisch weniger erschlossenen Norden bewegt.

LG
Ursula