Griechenland 2013

#1
Hallo Heuschreckenfreunde

Seit dem 16. Juni konnte ich dem Schweizer Schmuddelwetter entfliehen und bei Hitze und Sonne wieder den griechischen Orthopteren nachstellen. Da ich gehört habe, dass es in der Schweiz nach ein paar kurzen Aufhellungen wieder giesst, hier einige Grüsse aus dem Süden...........
130616_7d0_IMG_93223.jpg
Poecilimon obesus ♂
130617_7d0_IMG_93278.jpg
Ramburiella turcomana (♂) ist einfach immer eine Augenweide
130620_7d0_IMG_94115.jpg
Poecilimon veluchianus ♂
130621_7d0_IMG_94551.jpg
Zwei Metaplastes ornatus (♂ & ♀) futtern ihren Kollegen aus dem Netz einer Spinne
130622_7d0_IMG_95170.jpg
Callimenus oniscus ♂ - den habe ich lange gesucht, dann endlich ganz banal neben der Strasse im Landwirtschaftsgebiet - yes, die "Wurst" mit Beinen!
130630_7d0_IMG_96498.jpg
.... und nach der habe ich mich auch schon lange umgesehen. Die Höhlenschrecke Dolichopoda - ein ♀. Die Beine sind einfach unglaublich, vor allem die Tarsen. Mein persönlich grösstes Highlight auf dieser Reise bisher!
Hoffentlich bringt der Juli noch die eine oder andere Überraschung in dieser Form.
Grüsse
Florin
Orthoptera-App! Die Heuschrecken-Bestimmungs-App für iOS und Android.
Sicher bestimmte Tiere bitte bei Observation.org melden - danke!

Re: Griechenland 2013

#2
Nach der schönen und intensiven Gruppenreise mit jeder Menge Highlight (davon gibt es zu einem späteren Zeitpunkt mehr!) reise ich in Griechenland seit ein paar Tagen Richtung Nordosten - auch hier gibt es Heuschrecken.
130717_7d0_IMG_98801.jpg
Eine Larve von Eyprepocnemis plorans
130717_7d0_IMG_98909.jpg
..... aber nicht nur bei den Heuschrecken geht die Post ab! Wegwespe mit erbeuteter Tarantel. Die Spinne war frisch betäubt und versuchte immer wieder auf die Beine zu kommen.
130718_7d0_IMG_99102.jpg
.... und endlich eine griechische Ameisengrille (Myrmecophilus cf. ochraceus)
Grüsse aus dem regenreichen Süden
Florin
Orthoptera-App! Die Heuschrecken-Bestimmungs-App für iOS und Android.
Sicher bestimmte Tiere bitte bei Observation.org melden - danke!

Re: Griechenland 2013

#3
Soooooooo, endlich! Lange Suche - unscheinbare Art!

Seit mehreren Tagen habe ich hier nach der ominösen Art Platypygius crassus vergebens gesucht und die Fotos eigentlich schon abgeschrieben. Heute Abend dann noch ein Anlauf, denn sie muss hier einfach irgendwo sein. Nur wusste ich nicht, wie stark sie sich von den Aiolopus-Arten unterscheidet. Schon habe ich jede Strandschrecke gefangen und auf die Stirngrübchen hin kontrolliert, doch auch das blieb nicht immer ohne Zweifel.

Plötzlich springt mir etwas vor die Füsse - mein erster Gedanke ah, ein Dociostaurus! Grösse und Zeichnung der Hinterschenkel und Flügel passten auf den ersten Blick nicht schlecht. Bei genauerem Hinschauen war klar, dass muss ein Platypygius crassus sein. Im Feld ist der mit den Strandschrecken kaum zu verwechseln - ausser das Fluchtverhalten ist genau dasselbe und im Flug ist kein Unterschied erkennbar.
130720_7d0_IMG_99677.jpg
Männchen von Platypygius crassus
130720_50d0_IMG_99785.jpg
Lebensraum von Platypygius crassus. Teilweise dichte Krautschicht mit ausgetrockneten Salzlacken als offene Stellen. Wurde die Krautschicht zu dicht, war Platypygius crassus nicht mehr zu finden. Hingegen war dann die Strandschrecke wieder häufiger.
Die Beobachtung war genau an dieser Stelle

Grüsse
Florin
Orthoptera-App! Die Heuschrecken-Bestimmungs-App für iOS und Android.
Sicher bestimmte Tiere bitte bei Observation.org melden - danke!

Re: Griechenland 2013

#4
Die letzten Tage war ich im Osten nahe der Grenze zur Türkei unterwegs und wurde an verschiedenen Stellen vorwiegend von den Mücken überwältigt ;) Anscheinend fiel die staatliche Mücken-Bekämpfung dieses Jahr dem Spardruck zum Opfer. Sonst wurde per Flugzeug mit der "grossen Spritze" ausgeteilt - ich will ja gar nicht wissen, was die da jeweils schönes verteilt haben. Naja, vielleicht hat es auch deswegen heuer mehr Heuschrecken!

Momentan ist im Flachland die Hochsaison der Heuschrecken schon wieder vorüber und es kann vorkommen, dass man richtig suchen muss, bevor man einer Oedipoda oder einem Calliptamus begegnet. In den Bergen über 1'000m ist aber immer noch alles zum Besten bestellt und dort lohnt es sich auch genau hin zu sehen ....
130725_7d0_IMG_101063.jpg
Tarnung ist einfach alles! Larve der Gemeinen Eichenschrecke (Meconema thalassinum)
130724_7d0_IMG_100974.jpg
Mein persönliches Highlight der letzten Tage. Stenobothrus eurasius macedonicus - yes!
130725_7d0_IMG_101289.jpg
Die Gebirgszüge der Rhodopen sind teilweise stark bewaldet, auch mit Buchenwald, so dass der nicht fehlen darf/kann. Alpenbock (Rosalia alpina)
130722_50d0_IMG_99907.jpg
Landschaft nahe der türkischen Grenze. Die Idylle trügt! Nur schon ein Foto verwacklungsfrei hin zu bekommen, ist nicht ganz einfach - und dann aber nichts als weiter! Die Mückenschwärme sind hungrig....
Grüsse
Florin
Orthoptera-App! Die Heuschrecken-Bestimmungs-App für iOS und Android.
Sicher bestimmte Tiere bitte bei Observation.org melden - danke!

Re: Griechenland 2013

#6
Hallo Maria

Danke, nun ist endgütig Ende Feuer mit den Heuschrecken in Griechenland - leider! Bin inzwischen wieder nördlich der Alpen sesshaft.

Den Bockkäfer habe ich auf die Schnelle als Trauerbock (Morimus funereus) bestimmt. Muss das aber von einem Spezialisten noch überprüfen lassen. Bis ich dazu komme, wird es noch ein Weilchen dauern, werde mich dann aber wieder melden.

Grüsse
Florin
Orthoptera-App! Die Heuschrecken-Bestimmungs-App für iOS und Android.
Sicher bestimmte Tiere bitte bei Observation.org melden - danke!

Re: Griechenland 2013

#8
Salut allerseits

Es sind inzwischen ein paar Griechenlandgalerien von 2013 dazu gekommen.
Mal schauen, wann ich meine Greienlandfotos von 2013 zu einer Galerie verwurstelt habe.


Grüsse
Florin
Orthoptera-App! Die Heuschrecken-Bestimmungs-App für iOS und Android.
Sicher bestimmte Tiere bitte bei Observation.org melden - danke!
cron