Heuschreckenschwärme in Georgien

#1
Anfang Juni in den Steppen im Grenzbereich zwischen Georgien und Aserbaijan. Solche Heuschreckenmassen habe ich noch nicht gesehen, und alle sind noch juvenil! Das kann interessant werden, wenn die fliegen.
Die Rosenstare freuen sich über das Nahrungsangebot!
Wagt jemand eine Artbestimmung?
Heuschreckenmassen1_850.jpg
Heuschreckenmassen2_850.jpg
Heuschreckenmassen3_850.jpg
Der Weg ist flächendeckend von Heuschrecken bedeckt!

Re: Heuschreckenschwärme in Georgien

#2
Hallo Christian,

super Beobachtung von den Calliptamus-Massen! In Griechenland mussten wir manchmal mit Scheibenwischer durch die Schwärem fahren; dort ist es ja menschengemacht, Bäume weg, Ziegen die den Rest kahl fressen und schon ist der nächste Ausbruch vorprogrammiert.

Viele Grüße
Arne

PPS: In Azerbaidshan dürfte Isophya caspica nicht so selten sein, vielelicht hältst Du auch nach der Leptophyes-artigen Euconocerus Ausschau? Beide Arten sind glaube ich noch nicht lebend fotografiert.
cron