Re: männliche grüne Heuschrecke

#3
Hallo Florin,

vielen lieben Dank für deine Bestimmungshilfe und die Tipps. Wenn man sich erstmal mit wenigen Arten befasst, fällt das Bestimmen dann auch sicher leichter.

Noch eine andere Frage. Unser Blühstreifen wimmelt nur so von Heuschrecken. Im Frühjahr (Anfang Juni) waren es gefühlt 90 % Langflügelschrecken und nur 10 % Kurzfühlerschrecken. Jetzt im August war es eher umgekehrt, 70 % Kurzflügelschrecken und eher 30 % Langflügelschrecken. Entwickeln sich die Kurzflügelschrecken später?

Wenn es so trocken ist wie letzten Sommer (da war alles komplett verdorrt und so gut wie keine Heuschrecke mehr da), haben die dann vorher ihre Eier abgelegt oder wandern die wieder zu, wenn die Vegetation sich erholt hat?

Viele Grüße
Martina